goeson
Photobucket

BLOG (: - ARCHiV - MUSiC equals HEART - GUESTS

Always out of Sight but never out of Mind..

ich bitte um verzeihung, dass ich solang nicht schrieb.
gestern fand all die verzweiflung und trauer ihren höhepunkt.. und ich war viel zu schwach, um zu weinen oder um wirklich wütend auf mich zu sein. ich weiß nicht, wie lang das nicht mehr vorkam. mir geht es relativ gut, ich halt mich über wasser.
gestern musste ich erfahren, dass er so etwas ist wie 'verliebt' .. so steht es da. und das passende mädchen dazu hat er wohl auch schon gefunden. mh. ich konnte nicht an mir halten und schrieb sogleich eine sms an seinen besten freund, der auch antwortete, mir irgendwie neuen mut gab. gegen 23.15 uhr löschte ich das licht, konnte aber nicht einschlafen, dachte so unheimlich viel nach.. und plötzlich piepste völlig unverhofft mein handy, mit einer nachricht von IHM. ich hatte solches herzklopfen.. ich weiß nicht, woher das auf einmal kam. schon merkwürdig, dass mich gerade jetzt eine nachricht von ihm erreichte.
im nachhinein versuchte ich irgendetwas positives oder negatives in seine wenigen worte zu interpretieren, ... aber ich glaube, es waren einfach nur einige laute, in denen er mir eine gute nacht wünschte und sich erhoffte, dass sein internet bald wieder funktionierte. mehr nicht. weniger auch nicht.

seit heute morgen schwirrt mir der text von 'my selene' im kopf herum. herr je. .. gerade muss ich daran denken, wie ich am samstag go.tv schaute und katie melua dabei war, sich titel zu wünschen. und ich dachte mir nur 'spiel bloß keinen titel, der mich irgendwie an ihn denken lässt, bitte' .. aber meine gedanken wurden nicht erhört, sie wünschte sich tatsächlich
Massive Attack mit Teardrop .. der titel ist vermutlich selbsterklärend für das, was mich während des liedes ereilte.. und ich konnte nicht wegschalten.. mh.
ich weiß nicht, wie es weitergehen soll.
jetzt stehe ich wieder auf, damit ich erneut fallen kann?!
ich möchte nicht. ich möchte an dem festhalten, das mein herz einst so wärmte und in sich schloss. aber ob er das vermag? ._.
14.6.10 06:54


Werbung


der heutige tag war eigentlich recht angenehm.
etwas sehr windig und die pollen verstopfen augen und nase, aber ansonsten kann ich nicht klagen. ich kann nicht einmal sagen, ob ich ihn noch sonderlich vermisse. ihn, der mir vor einer woche noch so unentbehrlich schien. schwachsinn. ich muss eben auf einem ganz anderen wege glücklich werden. egal, wie ich das schaffen soll. es wird noch so viele menschen in meinem leben geben. aber er soll nicht denken, dass er unwichtig ist.. nein, nie im leben. ich weiß auch nicht, wie es auf dem konzert laufen soll am 1. juli. wenn ich auf ihn träfe, würde er sicher nur mit n. reden und mir keinerlei beachtung schenken. was solls. was solls.
das wetter ist wundervoll, ich mache ausreichend sport.. nur mein hungergefühl verlässt mich immer wieder.
haha, wie man leute damit aufziehen kann, dass sie sinnlos pizza in sich reinstopfen. wie blöd ist man denn, wenn man das ernst nimmt, was ich dazu sage? oh man. sollen sie halt nicht davon quatschen, dass sie abnehmen wollen und dann 1000kcal innerhalb von 10 minuten verdrücken. das ist echt ...
na ja, ohne worte.
ich weiß noch gar nicht, wie das wochenende wird, aber ehrlich gesagt, kann es gern ordentlich gewittern.. irgendetwas. mir egal.
ich denk einfach nicht mehr an ihn. ._.
11.6.10 22:11


ich muss wieder laufen lernen.
aufrecht gehen, mich zusammenreißen, lächeln. egal wie gequält.
man kann allen so gut vormachen das man glücklich ist, allein unter dem vorwand, man hätte ja auch so tolle noten. .. was nützen die mir schon? ja, ich werde später ein tolles studium absolvieren und an einer eliteuniversität meinen abschluss machen. prima. ganz prima. wozu das alles, wenn man letztlich doch allein da steht?
ein mensch, der mir gerade wirklich beachtung schenkt, erhält von mir kaum ein lächeln. ich habe mich doch nicht umsonst von ihm getrennt. aber einsichten kommen spät. ich habe keine kraft, ihn ständig wegzustoßen. aber ich vermeide jegliches treffen. muss nicht sein. ich würde ihm ohnehin nur weh tun.
mein großes talent, wie es scheint. .. so spielt das leben.
es zieht alles dahin. bald ist das wochenende gekommen. juhu.
familienfeier.. und ich darf an einem bericht schreiben. vielleicht besser so. ich sehe schon, wie viele 1en ich nicht bekommen werde auf diesem ach so tollen oberstufenzeugnis.. als hätte ich das mit meiner wenigen arbeit überhaupt verdient. was ich mir ständig anmaße.. als würde mir alles zufallen. mein bester freund mag mich auch nicht mehr, weil er glaubt, man schenkt mir die noten.. ist bestimmt auch so.. ich kann ja sonst nichts. dass gerade er mir solch ein gefühl gibt.. mies.. vor allem, wo er alles weiß über gewisse dinge.
es ist sinnlos. wahrhaft sinnlos.
lasst mich doch einfach alle..
9.6.10 21:39


es schwappt so an einem vorbei, das leben.
ich versuch mich so gut es geht abzulenken. vermehrt natürlich mit sport. es ist so, als wäre er wieder auf eine lange reise gegangen.. nur dass er dort, wo er sich gerade befindet, kein lebenszeichen von sich geben kann.
seine stimmung .. schwankt zwischen nachdenklich und trauernd. weswegen weiß ich nicht. auf keinen fall wegen mir. es gibt so vieles in seinem leben, dass nicht optimal lief, wer weiß, was es jetzt ist. ich wünschte nur, ich könnte bei ihm sein und ihn noch einmal so umarmen wie am sonntag früh als ich ging. ich hab mich fast festgekrallt.. irgendwie. ich vermisse ihn. egal wie dämlich ich mich wegen all diesem scheiß fühle, ich vermisse ihn mehr als alles andere. und es tut mir immer noch leid, dass ich solch sinnloses zeug schrieb. anstatt ihm einfach zu sagen, was er mir bedeutet.. und dass ich seine gespräche brauche, egal wie kurz sie manch einmal sind. .. und nun? was ihm wohl gerade durch den kopf geht?
ich hab gewissen unsinn seit dem sonntag früh gelassen.. es bringt nichts. es hilft nicht. ich möchte ein mensch sein. keiner soll sehen, dass ich schwächel wegen irgendwelcher dinge..
außerdem, wenn ich bald wieder arbeiten gehe, da muss alles perfekt sein. alles, irgendwie.
ich kann mich gerade nicht einmal darüber freuen, dass ich dieses jahr eigentlich so das perfekte zeugnis schlechthin bekommen werde. so überhäuft mit 1en. als würde ich das ansatzweise verdienen.. mh.
ich danke euch für eure worte.
ich finde gerade keine, die ich an ihn richten könnte.
selbst meine poetische ader blutet momentan aus.
ich hasse es .. ich möchte.. ihn einfach nur wieder sehen.
nicht mehr, .. und wenn danach das leben vorbei wäre.
was gäbe ich drum.. wieso bin ich nur so bescheuert gewesen?
._. .. mein herze ist verloren gegangen..

Bleed the Dream ~ Broken Wings
..In a dream I spent the day with you
In a carriage bought by blood.
The clouds were singing songs of fear and loss
And they cut me down to size..
8.6.10 21:27


ich weiß nicht, was gerade alles schiefläuft. zu viel anscheinend.
gestern fragte er doch nur, was am samstag mit mir losgewesen sei .. und ich mache ein drama daraus. ._. werfe ihm dinge vor den kopf, die er völlig falsch auffasst, .. mit dem ergebnis, dass er nun nicht mehr mit mir schreibt. als hätte er nicht ohnehin andere mädchen um sich herum, die sich nicht so dämlich anstellen wie ich.
ich hatte eigentlich beschlossen, ihn nun einfach zu vergessen.. aber nach dem traum der letzten nacht, tut alles noch viel mehr weh. irgendwie waren wir im traume mit anderen menschen unterwegs und ein hochgewachsener, schwarzhaariger junger mann war mir sehr zugeneigt, was damit endete, dass er mich küsste. .. und gerade ER .. er hat das gesehen. und mich danach gefragt, warum ich das getan hätte. ob er mir nichts mehr bedeute .. ob es plötzlich einen anderen gäbe, .. einfach so. ._.
ich bin seit langem wieder mit tränen aufgewacht.
ich kann gerade nichts essen.. es ist so sinnlos und blöd.
wie soll ich nur diese exkursion heute überstehen? ich würde mich am liebsten in die bahn setzen und zu ihm fahren, nur damit er weiß, dass ich ihn doch mag. .. aber eigentlich scheint ihm das egal zu sein.. gestern kam keine reaktion auf all das, was ich schrieb. wundervoll. wieder einen menschen verloren..
7.6.10 08:43


trampelt alle noch einmal rüber.
ich gebe mein herz ab. für immer vielleicht.
es ergibt keinen sinn mehr. wie ich es mir anmaßte, zu denken, in seine kleine welt zu passen. ich bin so schrecklich dumm. .. ich komme mir so furchtbar vor. .. irgendwann nach 5 uhr war ich zuhause, fror, war hungrig .. und schlafe dann nicht einmal, mach nur wieder unsinnig alles dreckig. ich mit meinen kindergartenproblemen. ich hasse es. ich entwickle schon wieder eine solch starke abneigung gegen mich selbst...
ich weiß nicht einmal, wie lang ich dumme kuh gestern seinen rechten arm angestarrt habe. als hätte ich so etwas vorher nicht gesehen, als hätte ich es nicht für wahr befunden..
ich kann wirklich nicht mehr.
und heute noch so sinnlos vollstopfen beim brunch.
wie .. wie .. wie kann der körper nur so grausam sein und einen am leben erhalten wollen, wenn man bereits scherben spuckt, an denen dickflüssiges, klebriges blut haftet? jenes, das irgendwann trocknet und vergessen wird.. irgendwann. ._.
6.6.10 09:38


how can a fistfight be romantic?

welch glück ich habe, dass man blogeinträge löschen kann. so oft lasse ich mich von meinen gefühlen leiten und möchte alles auf (virtuelles) papier bringen. das geht doch nicht. ich weiß, dass es ein teil von mir ist, aber ich möchte nicht ständig alle welt mit meinen gedanken vergiften. wo es dort draußen doch auch schön sein kann, allein der sonnenuntergang vorhin. .. wo ich genau weiß, dass ich den morgen auf dem festival zusammen mit ihm <3 sehe werde. das ist so wundervoll. ich weiß nicht, ob ich gerade einen schöneren gedanken habe.
was passiert, wenn man drei jungen herren eine sms schreibt? man bekommt von keinem eine antwort. bei zweien weiß man warum, beim dritten wünschte man, er würde etwas antworten. nur damit gewissheit hat, dass nicht etwa.. aber nein. er hat diesen weg gewählt, egal was er gestern sagte. dann soll er glücklich mit ihr werden. es sei gegönnt. so schnell wird man ersetzt. es macht mich nicht einmal mehr traurig. das leben geht weiter, so sagt es doch die überschrift meines bloglayouts. wie wahr es doch manch einmal ist.
ich habe hunger, aber da ich heute eine große portion reis mit apfelmus und eine gigantische portion nudeln mit enorm viel käse, ketchup, fleischwürfelchen und tomate hatte, werde ich heute wohl nichts mehr essen. ach ja, schokolade aß ich natürlich auch. ._.
langsam schäme ich mich dafür, so viel zu essen.
schulisch lief heute alles .. in eine merkwürdige richtung, ich weiß auch nicht. die zwei klausuren, die ich noch längst nicht zurückerwartet hatte, gab es heute zurück: englisch und chemie. bei englisch war ich ernstlich verzweifelt, 10 notenpunkte nur.. zehn |: .. ich komme nie über diese furchtbare zwei hinweg, es ist so grausam und gemein. und es hapert immer nur daran, dass ich die aufgabenstellung nicht adäquat zu lösen weiß. ich sollte ein englisches sprach- und schreibtraining vornehmen. ._. .. dafür war chemie hervorragend, unsere chemievertretung für unseren tollen metalmeyhöfi (der leider im krankenhaus war, herzschrittmacher und so) hat sogar anerkennend genickt. es sind 13 notenpunkte, eine 1- also. damit schaffe ich auf jeden fall die 1 auf dem zeugnis. das ist wunderbar. da die themen der folgenden semester jedoch zu sehr in physikthematiken greifen, höre ich nach der 12. mit chemie auf. dafür bekomme ich dann geschichte dazu. juhu? :D weiß noch gar nicht. wird nicht weniger komplex sein als die chemie.
ich fands interessant bei der auswertung, dass, wenn pvc verbrennt und man mit wasser löscht, salzsäure entsteht, das ist ja genial. aber auch sehr gefährlich, natürlich! darauf bin ich leider nicht gekommen, aber das pünktchen sei denen gegönnt, die es wirklich draufhaben in diesem fach.

morgen wird gerockt! (:
<3
4.6.10 21:29


ich versuche es zu vergessen..
und es bricht mich stattdessen.
innerlich. im inneren .. ein leises geräusch macht es und das herze reißt an einer stelle wieder auf. nur weil es eine nanosekunde zulang berührt wurde. viel zu lang. ein bitterer schmerz schnürt die kehle zu, man spürt sich selbst kaum mehr, der kopf so leer, die augen starren gebannt auf dieses bild. man kann nicht vergessen. die vergangenheit, ein rätselhaftes kapitel. immer ist es aufgeschlagen, damit man nicht verdrängt und vergisst. vor allem nicht die schmerzlichen erfahrungen, gegen die der stärkste muskel des körpers noch immer nicht immun ist. weil man empfindet, viel zu stark empfindet. und es nicht lenken kann, nicht aufhalten kann. man zerbricht einfach und befindet nichts mehr für wahr. man denkt nur, dass die wunden heilen werden, .. wie vergeblich man sich daran klammert. überall versteckt ist dies lähmende gift, das nicht tötet, aber quält für lange zeit. und man wird gezwungen, nicht zu vergessen.. immer wieder hinzuschauen. die scherben des herzens im magen sind es, die auch das innere zerstören. es verdörren lassen, bis all dies an die oberfläche dringt, wo es längst angekommen war. dort, wo man dachte, dass körperlicher schmerz die seele von ihrer agonie befreien würde. es hilft nicht, es hilft nie. und man tut es doch immer wieder. versuchte man je sich der scherben zu entledigen, blieb die luft weg, die hände an der kehle, .. blutgetränktes fleisch, das die finger kaum zu fassen wissen. jene, die zittern und halt suchen, aber abrutschen, fallen, .. taub sind.

ich kann nicht mehr..
3.6.10 23:56


Death May be the Greatest of all Human Blessings

philosophische überschrift. sokrates, wer es kennt.
der tag geht auch so schnell herum. ausschlafen konnte man und dann ging es auf zum kaufland nach brandenburg. mein schwesterchen und ich haben uns einen veggieburger gegönnt und sind danach eine stunde geradelt, sport muss eben sein!
erdbeeren mit sahne gab es vorhin auch. und solch ein stück kuchen könnte mich theoretisch auch noch erwarten. man, man.
wieder so viel. ich sollte mich wieder etwas mäßigen. die reiswaffeln haben den gestrigen abend auch nicht überlebt.
aber ich bin zur zeit so glücklich, dass mich das nicht stört.
.. das schöne war, mich haben heute keine laut prasselnden tropfen geweckt, nein, die sonne hat mich wachgekitzelt! <: ist das nicht toll?! so steht dem wochenend-festival NICHTS im wege und ich muss mich nicht sonst wie dick einpacken. es wird so unglaublich schön. wir brauchen nur noch einen plan. bis griebnitzsee brauche ich gut 1 1/4 stunden, das ist immer so furchtbar lange. ._. aber ich werd mir was zu lesen mitnehmen und musik! <3
ich hoffe, das kino meldet sich bald und gibt mir bescheid, ob die bewerbung angenommen wurde. geld ist gerade sehr wichtig.
so. auf zum sport! (:
3.6.10 14:54


mensch, was war das für ein tag heute.
früh aufstehen, haare waschen, in musik taktarten erraten, in mathe mehr oder minder etwas verstehen und vor allem eins: essen. man kann den heutigen tage als tag des essens deklarieren, ganz ehrlich. um euch die menge zu verdeutlichen: eine schwarzbrotschreibe mit pflaumenmus, giotto, gummibärchen, gemüsesalat, ein apfel, eine karotte, die komplette bambina (463kcal ;D), ein teller mit nudeln, zwei schokopralinen, 4 knäckebruscetta mit bärlauchquark und ein riesiges stück vanillepudding-kirsch-crumble (unglaublich süß und fettig). unmengen, ich sag's euch. nach der bambina war ich erstmal 45 minuten auf dem stepper und eine viertelstunde auf dem crosstrainer. und morgen wird das fröhlich so weitergehen mit dem sport. so viel wollte ich heute gar nicht essen, ehrlich. |: die letzten beiden sachen waren bedingt durch den geburtstag meines vaters, der ja sehr toll war. (:
morgen habe ich fast schulfrei. nur badminton ab 15.30 uhr steht an. also ein sportlicher tag morgen, hihi. darf auch sein nach solch einem tag wie heute.
philosophie barg heute eine erfreuliche nachricht in sich am unterrichtsstundenende: es gab die klausuren zurück! ich hatte wirklich nichts erwartet, aber .. hilfe.. ich hab tatsächlich 15 NP geschrieben O___O .. eine 1+ .. das muss man sich erst einmal vorstellen. ich war natürlich sehr erfreut, musste dann aber schon abdampfen. schließlich warteten die teilnehmerlisten der studieninformationstage auf mein schreibgerät. an den zwei tagen, an denen ich daran teilnehmen kann, werde ich also zu einer veranstaltung der humboldt universität gehen und am anderen tag wird sich jemand aus der charité einfinden und wir dürfen ihn mit fragen löchern bezüglich eines medizinstudiums. herrlich. ich freu mich drauf! (:
mal schauen, was der morgige tag so mit sich bringt.
auf jeden fall kann ich 'ausschlafen', darf mich dann auf das nahende wochenende freuen und könnte theoretisch ein paar hausaufgaben erledigen. wenn ich dazu kommen sollte neben des vielen sportes!
so. ich erzählte doch von der feier, auf der es so unheimlich viel nudelsalat gab. da entstand ein bild, das mag ich eigentlich sehr gern von mir. also, wer mich verbildlicht braucht:
bittefein


telefonat mit n. hat mal wieder sehr geholfen. <3
2.6.10 22:19


Mama: "Ihr seid meine Kinder und ihr werdet es immer bleiben." <3

haha. kaum möchte man sich früh aufs rade schwingen, da begegnet einem f., mit dem ich auf der samstäglichen geburtstagsfeier schon einige nette unterhaltungen hatte. er fällt immer sehr auf durch seinen sarkasmus und seine ganze art. (:
aber .. aber.. ich wachte heute zehn minuten vor 9 auf und war erst einmal geschockt. ich hätte schon längst aufstehen müssen, um mir die haare zu waschen und um alles morgendliche zu erledigen. also fiel das frühstück aus, ich schnippelte mir im nu obst zurecht für die schule und fütterte die kaninchen. und dann aufs fahrrad schwingen und zur schule rasen. meine güte. ich leb eindeutig noch zu sehr in meiner freien woche. das darf die nächsten tage nicht passieren. außer donnerstag, da habe ich erst ab 11.40 uhr schule. nach biologie (lk <3) habe ich mich gleich wieder aufs fahrrad gesetzt und bin die runde von gestern gefahren. das tat gut .. und walken war ich auch schon! <:
ich werd langsam wieder fitter, aber heute ging es nur schwer die treppen hoch, irgendwie taten mir die beine etwas weh. ein bisschen schonen könnte ich mich ja mal. (:
zum kindertag gab's von mama eine tafel bambina-schokolade. ♥ auch wenn ich die ewigkeiten nicht anrühren werde, .. die geste allein ist toll. und ihr satz dazu, den man der überschrift entnehmen kann. ich hab dich lieb, mama. (:
ich sollte mich noch an philosophie setzen und don carlos auslesen. sonst lastet das so auf einem.
heute abend gibt es leckeren panierten fisch, eventuell mit den gestrigen nudeln. merkwürdige kombination, aber die kochkünste einer berliner mutter sind einfach unübertroffen und lassen nahezu alles schmecken. (außer rosenkohl, aber den gibt es hier ohnehin NIE!)
ich möchte einmal wieder die welt umarmen.
mal schauen, ob mein schwesterchen noch etwas aus der metro mitbringt. man darf gespannt sein.
habe ich schon erwähnt, dass mir biologie heute spaß gemacht hat? <3

Patrick Wolf ~ London
haha, warum auch immer ich bei diesem künstler an ihn denken muss. <3 (ganz schön viele smileys und herzchen für einen blogeintrag von mir, hihi. glücklich :] ).
1.6.10 16:52


"Das liegt bestimmt an der Fremdness" .. hihi ^-^

kaum eine halbe stunde vor mitternacht und ich schnabuliere eine der schokoreiswaffeln (79kcal pro stück) in mich rein. ach verdammt. ich wollte doch diese woche noch ohne so etwas süßes auskommen. ich sollte das umsetzen. noch etwas lesen, kreativ werden, rumtanzen oder noch mein zimmer beräumen. haha.
nein, ach, es geht gleich ins bettchen und morgen kann ich wieder unbeschwert sport machen. (:
er .. er .. ich habe ihn angeschrieben und ich glaube, es ist alles wieder okay. <3 er hat sogar ein neues foto .. ach. kennt ihr das, wenn ihr gewisse bilder minutenlang anschaut und dann plötzlich aus einem tagtraum erwacht und wisst, dass die person wirklich da ist.. dass ihr sie bald wiederseht und .. ach. (: <3
ich kann gerade nicht anders, ich bin einfach glücklich.
n. war heute auch wieder sehr süß. <:
bald ist das konzert, ich freu mich einfach so.
und das wochenende wird defintiv gerockt. :]
31.5.10 23:29


I'll just wait for my heart to break

nein. entgegen der überschrift fühle ich mich gar nicht so und auf solch ein ereignis würde ich nicht warten. der song hat nur etwas unglaublich ergreifendes. hach.
es regnet, es regnet nur noch.
als ich in mathe saß hatte ich den festen entschluss, einfach nach haus zu fahren und mich ins bett zu werfen, ABER ich sprang auf mein rad und bin erstmal eine stunde herumgefahren, sportlich sportlich! (: und später noch eine 3/4 stunde mit mama gewalkt. es tut so gut. da haben wir uns das tolle abendessen richtig verdient (nudelmontag! <3). ich freu mich schon darauf.
leider kam noch kein lebenszeichen von ihm, aber das wird schon.
heute lief alles toll bis auf diese schlaflosigkeit. morgen fällt auch noch englisch aus, also wieder eine sportrunde drehen, hihi. das wird toll. hab fast überlegt, wieder schwimmen zu gehen. ich hätte so lust darauf! aber momentan reicht das geld noch nicht.
gerade jetzt, wo ich mein ernährungsbewusstsein zurückhabe, fragen mich meine eltern ständig, ob sie mir etwas vom einkaufen mitbringen können. ist das unfair. ^-^ ich werde alles schokoladige und zuckrige ohnehin nicht im übermaße aufbrauchen. ich halt mich zurück. und es klappt gut.
die vorträge in geografie waren heute sehr schön: griechenland und irland. die erste gruppe hat gleich einmal dicke grießkuchen verteilt, hab für all meine freunde noch etwas mitgenommen, weil es so köstlich war! die irlandgruppe hatte eine wundervolle powerpoint, dieses grün war sehr harmonisch.
so, jetzt hab ich hunger. die nudeln gibt es gleich! (:


boysetsfire ~ The Misery Index
31.5.10 19:26


 [eine Seite weiter] . designed